Seit 2006

Die Geschichte von freiwuppertal.de

Freiwuppertal-RPG

2012–2016

Als das Forum bereits ausgestorben war, fanden die Benutzer in einer virtuellen Spielwelt wieder zusammen. Ein privater Server des frei lizenzierten MORPG „Stendhal“ wurde als „Freiwuppertal-RPG“ angeboten und besonders in den Schulferien von Freunden genutzt. Wir haben gegen Kobolde, Zwerge und Orks gekämpft, Aufgaben für NPCs erfüllt und Belohnungen in Form von Erfahrungspunkten, Nahrung und Gold erhalten. Mit unseren Freunden haben wir gehandelt, Waren ausgetauscht und unsere Errungenschaften in Schatztruhen gelagert.

Eine Collage aus 45 bunten Bildschirmfotos und einer großen fiktiven Weltkarte aus einem Computerspiel namens Stendhal. Die Spieler „redcat“, „seefree“, „tripleelite“ und „twobefree“ erleben zahlreiche Abenteuer in einer pixeligen Fantasy-Welt mit Bergen, Wald, gepflasterten Straßen, Höhlen und Festungen.
Erinnerungen an eine virtuelle Welt voller Abenteuer

Minecraft

xxxx–xxxx

...

... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ...
Von VisibleFreedom in wochenlanger Detailarbeit liebevoll gestaltete Meisterwerke aus Minecraft-Steinen

Sonic Robo Blast 2

2011–2016

Wir haben in unserer Kindheit häufig zusammen das quelloffene* Sonic-Fangame „Sonic Robo Blast 2“ gespielt, seit der „Final-Demo-1.04“-Version, die im September 2003 veröffentlicht und im Januar 2004 ersetzt wurde. Das inzwischen sehr ausgereifte Plattformspiel steckte damals ebenfalls noch in den Kinderschuhen und ist gemeinsam mit seinen Spielern aufgewachsen. Es gab schon damals einen Mehrspielermodus und LAN-Partys in der Nachbarschaft, aber erst 2011 eröffnete sich uns die Möglichkeit, einen dauerhaft erreichbaren Server für das Spiel einzurichten. Dieser bestand bis 2016 und errang während dieser Zeit in der internationalen Gemeinschaft einen weiterhin Erinnerungen weckenden Ruf als „ToBeFree’s Dedicated 24/7 VPS“. Der Freiwuppertal-Server zeichnete sich durch eine Stabilität aus, die zur damaligen Zeit aufgrund häufiger Programmfehler und Abstürze noch undenkbar gewesen war. Anstelle des fehlerhaften Linux-Ports wurde WINE auf der Kommandozeile eingesetzt; durch einen Cronjob wurde der Server regelmäßig neu gestartet. Solange unser Server lief, diente er als zentraler Sammelpunkt für Spieler aus aller Welt. Häufig gab es in der Serverliste nur diese eine Auswahlmöglichkeit, da die anderen Langzeit-Administratoren früher oder später ihre Angebote einstellten und selbst zu Mitspielern auf freiwuppertal.de wurden.

Zudem wurde diese Website damals als einziger Drittanbieter-Spiegelserver für die Spieldateien offiziell auf der Website des Projekts eingetragen. Die in anderen Ländern weniger übliche Traffic-Flatrate diente als Alleinstellungsmerkmal und ersparte den Betreibern des Projekts vermutlich Datengebühren.

Eine Collage aus über zwanzig bunten Bildschirmfotos aus einem Computerspiel namens Sonic Robo Blast 2. Die dargestellten Räume sind hoch aufgelöst, aber die Spielfiguren sind pixelig. Die drei Protagonisten der Sonic-Serie, der blaue Igel 'Sonic', der orangene Fuchs 'Tails' und der rote Ameisenigel 'Knuckles' erleben in Eis-, Sand-, Wasser- und Wiesenwelten Abenteuer, duellieren sich in verschiedenen Spielmodi und sammeln im Team und gegeneinander Punkte für ebenfalls dargestellte Punktelisten.
Eine Screenshot-Collage voller Erinnerungen an vergangene Zeiten

Bei einer YouTube-Suche stieß ich auf ein Video, das ein Spieler 2016, also gegen Ende der Laufzeit, auf dem Freiwuppertal-Server aufgenommen hat: „Sonic Robo blast 2 CTF In ToBeFree’s 24/7 dedicated Vps“ (https://www.youtube.com/watch?v=E6ICtHs30xM). Hierbei handelt es sich bereits um eine moderne Spielversion mit ausgereiften Netzwerkfunktionen.

* Der Quellcode des Spiels ist offen und frei lizenziert, die Grafiken und Musikdateien hingegen nicht.

Freiwuppertal-Forum

2006–2013

...

...
...
Struktur des Freiwuppertal-Forums

Wie freiwuppertal.de 2006 aussah

2006

Ein Link auf die alte Website – so hat alles angefangen. Diese alte Version wird nicht mehr aktualisiert und enthält veraltete Informationen, ist aber vielleicht interessant.

https://www.freiwuppertal.de/indexold.htm